Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Verloren und gefunden

Gedanken zum 13. Sonntag nach Trinitatis 2019

Diakon Jürgen Jaklin

Jürgen Jaklin
Diakon der kath. St. Peter Gemeinde, Hofgeismar

Wenn wir morgens, meistens unter Zeitdruck, nach dem Auto-, Hausschlüssel oder Handy suchen, verlassen wir schweißgebadet unser Heim.

Bei der Arbeit angekommen stellen wir fest, dass wir manch wichtige Sachen zu Hause vergessen haben!

Jesus will uns heute mit seinen drei Gleichnissen von der verlorenen Drachme, von dem verlorenen Schaf und dem verlorenen Sohn, mitteilen, wie wichtig wir für ihn sind!

Paulus schreibt: "Nichts kann uns von seiner Liebe trennen!"

Einige sind enttäuscht darüber, so wie sich die Kirche heute darstellt. Sie haben aufgrund dieser teilweisen negativen Darstellung den Schlüssel zu Gott und seiner Kirche verloren.

Nehmen wir doch das heutige Evangelium zum Anlass, einmal eine Minute darüber nachzudenken, ob und wo ich Gott in der letzten Zeit begegnet bin.

Stimmt es laut Evangelium überhaupt, dass er mir die Chance gibt, mit ihm in Kontakt zu treten?

Wie oft fallen wir in ein tiefes Loch bei der Partnerschaft, im Beruf, in der Freundschaft oder Familie. Dann warten wir darauf, dass uns jemand hilft.

Gott zu finden, in welcher Form auch immer, ist sehr einfach! Er ist da, ohne ihn schweißgebadet suchen zu müssen!

Bei unserer Taufe hat er aus Liebe zu uns versprochen, auf dem Weg zu ihm immer da zu sein. Wir haben vielfach vergessen, was Liebe ist. Er nicht!

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster