Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Meine Zeit in deinen Händen

Gedanken zum 12. Sonntag nach Trinitatis 2019

Pfarrer Sven Wollert

Sven Wollert
Pfarrer in Westuffeln und Obermeiser

So ein Jubiläum ist schön, macht aber auch viel Arbeit. In den vergangenen Wochen war ich einen großen Teil meiner Zeit damit beschäftigt, meinen Beitrag zur 1000-Jahr-Feier Obermeisers zu leisten. So ging es vielen anderen auch.


Manches davon war offensichtlich, manches geschah im Verborgenen, anderes wird seinen Auftritt in diesen Tagen haben.

Was über alles Vorbereiten und Anpacken gerne ein bisschen aus dem Blick gerät, ist die Frage: Was heißt das eigentlich, wenn wir solche Jubiläen feiern?

Geht es da um uns selbst? Geht es um die, die vor 1000 Jahren an diesem Ort gelebt haben?

Es war eine fromme Schenkung, der wir die erste sichere urkundliche Erwähnung des Dorfes verdanken: Der Kaiser überträgt das Dorf dem Kloster Kaufungen.

Wie lebten die Menschen damals? Sind noch Nachkommen vor Ort oder haben die zehn Jahrhunderte auch die ortstreuen Nordhessen in alle Winde zerstreut?

Mir kommen Worte des Psalms 31 in den Sinn: Meine Zeit steht in deinen Händen. Es ist die Zeit, die war.

Gott war bei und mit den Menschen, die 1019 einfach so mit ihrem Dorf mitverschenkt wurden. Er war bei denen, die seither dort lebten, sei es kurz oder lang gewesen.

Es ist aber vor allem auch die Zeit, die kommt. Auch die Zukunft liegt in Gottes Hand. Aber es ist auch an uns, sie gut zu gestalten.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster