Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Gemeinsame Heimat

Gedanken zum 6. Sonntag nach Trinitatis 2019

Pfarrer Sven Wollert

Sven Wollert
Pfarrer in Westuffeln und Obermeiser

Ich bin dann mal wieder da. Drei Wochen war ich in meiner „zweiten Heimat“ unterwegs: in Norwegen.

Seit meinem Studienjahr in Oslo verbindet mich eine tiefe Zuneigung mit diesem Land und seinen Leuten. Und bei den Gelegenheiten, bei denen die norwegische Hymne im Fernsehen übertragen wird, singe ich mindestens innerlich mit: „Ja, vi elsker dette landet“ – ja, wir lieben dieses Land.

Während des Jahres, das nun schon über zwanzig Jahre zurückliegt, hat sich aber auch das Verhältnis zu meiner ersten Heimat verändert.

Der Blick auf Deutschland wurde aus der Distanz heraus auch inniger. Ich kann es mit zwei Stoffstücken im wahrsten Sinne des Wortes begreifen: Eine norwegische Flagge, die ich vor meinem Aufbruch von Studienfreunden geschenkt bekommen habe, und eine in schwarz-rot-gold, die ich in Oslo gekauft habe.

Meine norwegischen Mitbewohner im Studentendorf meinten, es sei doch seltsam, die eine zu haben und die andere nicht. Und so hingen sie getreulich vereint am selben Nagel in meinem Zimmer.

Ich habe gelernt: Man kann mehr als eine Heimat haben und sie lieben. Und vor allem: Es gibt etwas, was Menschen über alle Grenzen hinweg verbindet: zum Beispiel die Zugehörigkeit zum Volk Gottes.

In den Gottesdiensten, an denen ich in meinem Urlaub teilgenommen habe, wurden zwei Kinder getauft – so wie ich, damals.

Ein Gottesvolk, verbunden durch die Taufe, geliebt trotz und in aller Unterschiedlichkeit. Es tut gut, es immer wieder mal vor Augen geführt zu bekommen.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster