Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Wer bekommt die Siegespalme?

Gedanken zum Palmsonntag 2016

Pfarrer Dr. Till Jansen

Dr. Till Jansen, Pfarrer der Gemeinden Grebenstein und Schachten

Wie sind eigentlich vor 2000 Jahren die Menschen auf die Idee gekommen, bei Jesu Einzug in Jerusalem Palmzweige zu schwenken?

Wenn in unseren Tagen berühmte Persönlichkeiten umjubelt werden, dann eher von Menschen mit kleinen Nationalflaggen in der Hand, wie zur Zeit im Vorwahlkampf der USA.

Die Menschen, die Jesus mit den Palmzweigen in der Hand zujubeln, habe ich mir lange Zeit einfach nur freudig vorgestellt und in ihrer winkenden Fröhlichkeit auch ein wenig einfältig und in jedem Fall harmlos.

Dem ist nicht ganz so. Palmzweige sind ein uraltes Symbol des Sieges, der politischen und militärischen Überlegenheit. Palmzweige waren ein klares Zeichen gegen die Fremdherrschaft der Römer - eine Provokation!

Die Menschen setzten all ihre Hoffnung in Jesus. Jesus aber wird sie enttäuschen. Er weiß schon während seines Einzugs in Jerusalem, dass die jubelnden Menschen sich etwas falsches unter seiner Person vorstellen und wünschen.

Bei ihm bekommen die nationalen Interessen, die territorialen Abschottungen und die militärischen Begehrlichkeiten eine Absage. Statt dessen geht er ans Kreuz und die Siegespalme erhält: Das Leben.

[ Archiv 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

25.12.18 16.00 Uhr
Gottsbüren
- Wallfahrtskirche -
Orgelkonzert zu Weihnachten mit Peer Schlechta, Orgel

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster