Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Geist der Wahrheit

Gedanken zu Pfingsten 2013

Pfarrerin Dr. Insa Rohrschneider

Dr. Insa Rohrschneider
Pfarrerin und Studienleiterin am Pädagogisch-Theologischen Institut (PTI) in Kassel, Predigtbeauftragte in Hümme und Stammen

An Pfingsten feiern Christen die "Ausgießung des Heiligen Geistes". Aus den ängstlichen Anhängern Jesu werden mutige Männer und Frauen.

Sie erzählen erstmals öffentlich vom Wirken Gottes durch Jesus Christus: "Gott ist für alle Menschen da. Er will mit ihnen in Beziehung sein. Seine Liebe macht frei."

In der Bibel wird der Heilige Geist auch als "Geist der Wahrheit" beschrieben. Der Heilige Geist steht für die schöpferische Kraft Gottes, für Gottes Weisheit und dafür, dass er Menschen in Anspruch nimmt.

Wer also von Gottes Geist ergriffen wird, der kann nicht mehr leben wie vorher. Wer von Gottes Geist ergriffen wird, der spürt die volle Wucht des biblischen Satzes: "Die Wahrheit wird euch frei machen."

Wer von Gottes Geist ergriffen wird, der stellt sich der Wahrheit - indem er Konflikte im eigenen Leben angeht, indem er sich für Lebensqualität stark macht. Sie tritt für die Wahrheit ein, indem sie Kleingeist bekämpft, indem sie jemandem den Rücken stärkt.

Und: Wer wird von Gottes Geist ergriffen?

Wer sich Gott öffnet -zu welcher Zeit und an welchem Ort auch immer -, dem wird Gott seinen Geist senden. Den Geist der Wahrheit, der frei macht. Das kann auch schmerzlich sein. Aber es führt zum Heil. Das ist das Versprechen von Pfingsten.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster