Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

"Guck mal, das bin ich - wunderbar gemacht!"

Gedanken zum 10. Sonntag nach Trinitatis 2011

Pfrin Andrea Braner

Pfarrerin Andrea Braner
Kindergottesdienstbeauftragte für den Sprengel Kassel, wohnhaft in Hofgeismar

Knapp 100 Kindergottesdienst-Kinder kommen heute in die Altstädter Kirche, um ihr Leben zu feiern und fröhlich zu rufen: "Ich danke dir, Gott, dass ich wunderbar gemacht bin" (Psalm 139).

Wenn Sie selbst morgens in den Spiegel sehen, denken Sie da: "Ja, das bin ich, wunderbar gemacht"? Oder abends, wenn Sie alltagsmüde sind, murmeln Sie: "Danke, Gott, für mein wunderbares Leben"?

Wir sind oft eher unzufrieden mit uns selbst und anderen. Wie ist dieses dankbare Glücksgefühl, das in den biblischen Worten mitschwingt, möglich?

So empfindet ein Mensch, der sich nicht als Zufall der Natur begreift, sondern spürt, dass er gewollt und geliebt ist. Der sich freundlich angesehen und angesprochen weiß. Der in seiner Persönlichkeit ganzheitlich wahrgenommen und nicht über seine Unzulänglichkeiten definiert wird. Dem Fehler verziehen, Türen neu geöffnet werden. Ein Mensch, dem sein Schöpfer zuspricht: "Du bist mein Ebenbild und wunderbar in meinen Augen!"

Nach biblischem Verständnis gibt es kein unwertes Leben. Wer einen Menschen in seiner Würde verletzt, wer sein eigenes Leben geringschätzt, greift Gott selbst an.

Wir Menschen sind nicht Gott, weisen aber als seine Ebenbilder in besonderer Weise auf ihn hin. Wie könnten wir das anders tun, als uns selbst und aller Kreatur freundlich zu begegnen, einander zu achten und das Wunderbare in uns und allen Mitgeschöpfen zu entdecken?

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster