Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Keine Privatangelegenheit

Gedanken zum 9. Sonntag nach Trinitatis 2011

Arno Backhaus

Arno Backhaus
Mitglied im Gründungs- und Leitungsteam der Christusgemeinde am Airport in Calden-Meimbressen, einer neu gegründeten, interkonfessionellen Gemeinde

Manche sagen "Glaube ist Privatsache". Eine feine, sehr galante Lüge des Teufels. "Evangelium" war ursprünglich eine öffentliche, politische Bekanntmachung.

Wenn Steuern erlassen wurden, Sklaven freikamen, wurde dies öffentlich bekannt gegeben. Diesen Vorgang nannte man "Evangelium", was übersetzt heißt "eine gute Nachricht".

Das Evangelium war nie Privatangelegenheit. Auch der Wind ist immer an seinen Auswirkungen sichtbar, auch wenn ich ihn nicht direkt sehen kann. Das was der Geist Gottes im Herzen der Menschen in Gang brachte, hatte immer Auswirkungen in der Öffentlichkeit.

"Ich glaube nur an das was ich sehe", sagte der Atheist. "Ich glaube auch an das, was ich nicht sehe" sagte der, von unsichtbaren Strahlungen bedrohte Japaner, und brachte sich in Sicherheit.

Es gibt mehr als ich sehen kann. In unserer Umgebung befinden sich unsichtbare (!!) Wellen. Wenn ich z.B. ein Transistorradio in die Luft halte, das auf diese Wellen programmiert ist, kann ich die Wellen hörbar machen.

Wenn ich HR3 hören will, muss ich mein Radio auf eine ganz bestimmte Frequenz einstellen. Die Wellen stehen mir zur Verfügung. Das heißt, ich entscheide, ob ich etwas hören will oder nicht - von dem was mir zur Verfügung steht.

Und was steht mir zur Verfügung? Die Wellen, nicht der Inhalt. Nicht ich kann mir den Inhalt aussuchen, so wie ich ihn scheinbar brauche, oder wie er mir passt.

Gott sendet auf der Frequenz Jesus & Heiliger Geist. Und wenn ich etwas von diesem Jesus erfahren möchte, muss ich mein Herz und mein Leben auf diesen Jesus ausrichten.

Und dann hat das, auch öffentliche, Konsequenzen, Auswirkungen auf meinen Umgang mit meinem Partner, den Kindern, der Schöpfung, meinen Mitbewerbern, meinem Medienkonsum, meinen Finanzen, meine...

Wenn Glaube Privatangelegenheit ist und bleiben soll, dann sparen Sie sich die Mühe. Dafür ist der Glaube zu schade. Ein Auto wird ja auch nicht gekauft, dass es ein Leben lang in der Garage steht.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster