Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Wie ein Netz

Gedanken zum Sonntag Sexagesimae 2011

Pfarrerin Eva Hillebold

Eva Hillebold, Gemeindepfarrerin in Gieselwerder

Gedanken zum Weltgebetstag

Wie ein Netz über den Weg spannen sich am ersten Freitag im März die Gottesdienste über den ganzen Erdkreis. Geht bei uns die Sonne auf, feiern Frauen in Australien schon ihren Weltgebetstagsgottesdienst und wenn wir hier in Deutschland an diesem Freitag müde die Augen schließen, beginnen die Frauen in Chile mit ihrem Gottesdienst.

Wie ein Netz ziehen sich dabei an diesem Tag die Lieder und Gebete, die Lesungen und Geschichten um den Erdkreis, denn überall erklingen in der je eigenen Sprache die gleichen Lieder: Wie über Länder, über Meere der Morgen ewig weiter zieht, tönt stets ein Lied zu deiner Ehre, dein Lob, vor dem der Schatten flieht.

Wie ein Netz - verbunden mit den Gottesdienstbesucherinnen in mehr als 170 Ländern auf der Erde.

Wie ein Netz - verbunden mit den Frauen (und Männern), die die gleichen Worte sprechen und hören, die den gleichen Glauben teilen.

Wie ein Netz - verbunden, um die Sorgen und Nöte, die Hoffnung und Freude der Frauen aus Chile zu teilen und ums Teilen geht es in diesem Jahr, wenn die Frauen aus Chile uns fragen: Wie viele Brote habt ihr?

Wie in einem Netz - aufgefangen und sich getragen wissen in der großen Gemeinschaft der Christinnen und Christen, aufgefangen im Netz der Liebe Gottes.

Wie in einem Netz - lassen Sie sich fallen und spinnen Sie mit. Fragen Sie doch in Ihrer Gemeinde nach dem Weltgebetstagsgottesdienst und spannen Sie mit am gemeinsamen Netz über den Erdkreis. Wer seinem Nächsten schmeichelt, der spannt ihm ein Netz über den Weg (Bibel, Sprüche Kap. 29 Vers 5).

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster