Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Geburtstagsgeschenk mit Haken

Gedanken zu Pfingsten 2011

Pfr. Michael Dorhs

Pfarrer Dr. Michael Dorhs
Studienleiter am Ev. Predigerseminar in Hofgeismar

Über die Aktion "Anvertraute Pfunde"

Die Geschichte ist gut! So gut, dass man denken könnte, sie sei erfunden. Ist sie aber nicht. Ein Geburtstag steht an, ein hoher noch dazu. Deshalb haben Männer und Frauen in Hofgeismar zusammengelegt, und herausgekommen sind 3000 €!

Und die wollen sie verschenken. An eine Jubilarin, bereits im fortgeschrittenen Lebensalter und noch immer quicklebendig, die Kirche nämlich. Pfingsten hat sie Geburtstag. 2011 Jahre alt wird sie. Ungefähr - in ihrem Alter, da zählt man nicht mehr so genau.

Allerdings hat dieses Geburtstagsgeschenk einen Haken. Die rüstige Jubilarin bekommt das Geld nur, wenn sie mit ihm "wuchert". Will sagen, wenn sie es vermehrt. Genauer: Wenn wir es vermehren! Denn "Kirche" das sind wir (fast) alle, zumindest sehr viele von uns.

Und haben wir nicht alle von Gott ordentlich etwas mitbekommen? Begabungen und kreative Ideen, einen scharfen Verstand oder zwei gesunde Hände, Zeit und manchmal auch Einfluss. All das sollen wir nutzen, um das Geld zu vermehren. Für unsere Kirche. Weil sie uns etwas wert ist.

Wie das gehen soll? Ganz einfach: Wenn Sie am Pfingstsonntag um 10 Uhr in Hofgeismar den Gottesdienst in der Altstädter Kirche besuchen, dann bekommen Sie Geld. Jeder 10 €, solange bis die 3000 € aufgebraucht sind. Und dann ziehen Sie los und überlegen sich, wie Sie aus diesem Betrag mehr machen können.

Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nur Mut! Sie sind von Gott mit so vielen "Pfunden" und "Talenten" beschenkt, dass Sie am Ende nicht mit leeren Händen dastehen werden.

Bis zum 2. Advent haben Sie Zeit. Dann bringen Sie das Geld und was Sie aus ihm gemacht haben Ihrer Kirche wieder zurück. Nicht weil Sie immer zufrieden mit ihr wären, sondern weil sie Ihnen lieb und manchmal auch teuer geworden ist.Zumindest ihre schönen Gotteshäuser, die viel Geld benötigen, um erhalten werden zu können.

Die kannten Sie schon, diese Geschichte? Gut möglich, denn so ähnlich wird sie in der Bibel erzählt (Mt 25, 14-30). Seit fast 2000 Jahren. Damit wir nicht vergessen, wozu wir sie einsetzen sollen, unsere Talente, zur Ehre Gottes und zum Nutzen der vielen, die an ihn glauben. Wir sehen uns - am Sonntag!

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster