Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Wenn zwei sich streiten...

Gedanken zum Sonntag Trinitatis 2010

Pfr. Thomas Schrader

Pfarrer Thomas Schrader
Gemeindepfarrer in Vernawahlshausen und Seelsorger in der Klinik Lippoldsberg.

Über das Zahlenspiel eines alten Festes

Robert und Lea beim Mühle-Spielen in der Schule. Die beiden starren sich an. Lea hat eine Doppelmühle gelegt. Robert kann machen, was er will. Beim nächsten Zug hat er verloren.

Robert setzt seinen Stein nicht. "Jetzt zieh endlich", ruft ihm Lea zu. "Ich ziehe nicht." "Du musst aber einen Stein bewegen", erwidert Lea wütend. Robert denkt gar nicht daran.

Anne kommt als Dritte an den Tisch: "Ich muss euch wohl helfen", sagt sie grinsend, greift zu und entfernt Leas wichtigsten Stein. Da kommt Bewegung in das Spiel - und was für welche.

Schon seit Jahrhunderten gibt es in den christlichen Kirchen das Fest der Dreieinigkeit Gottes, auch "Trinitatis" genannt. Direkt nach Pfingsten wird gefeiert, dass Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist eine Einheit bilden.

Abstrakt und dogmatisch sind die Bilder: Drei in eins und eins in drei, was ist das für eine seltsame Mathematik? In der christlichen Zahlensymbolik steht die drei für Vollendung, aber auch für Bewegung und Dynamik. Drei Kräfte müssen immer wieder neu ausbalanciert werden, sind ständig in Bewegung.

Die Botschaft dahinter heißt:
Den lieben Gott einen guten Mann sein lassen gilt nicht! Gott ist Bewegung und wird in Bewegung bringen.

Voll ist die Bibel mit Aufbruchs- und Bewegungsgeschichten: Das uralte Ehepaar Abraham und Sara bekommen von Gott einen Sohn versprochen. In ihnen liegt der Anfang des Volkes Israel (1. Mose 18). Nach Pfingsten brechen die Jünger Jesu auf und erzählen den Leuten von Jesus.

Das Trinitatisfest schickt uns bewegt in den Sommer. Starrer Glaube und stures Festhalten gelten nicht. Wer dem dreieinigen Gott glaubt und vertraut kann sich bewegen, loslassen und Neues beginnen.

Manchmal ist jemand Drittes nötig, der einen Stein aus dem Spiel nimmt - auch wenn dadurch alle Regeln auf den Kopf gestellt werden.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster