Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Gottes Geist verleiht Flügel

Gedanken zu Pfingsten 2010

Dr. Georg Hofmeister

Dr. Georg Hofmeister
Studienleiter der Evangelischen Akademie Hofgeismar

Eine Kinderfrage dieser Tage lautet: "Bekomme ich auch etwas zu Pfingsten geschenkt, wie zu Weihnachten oder zu Ostern?". Nein sage ich dann, aber das ist eigentlich nicht ganz richtig. Es stimmt nur im materiellen Sinne.

Auch zu Pfingsten werden wir beschenkt - mit dem Geist Gottes. Was dieser Geist bewirkt, erzählt die Bibel so: Die Weggefährten und Nachfolger Jesu saßen zusammen in einer Wohnung in Jerusalem. Sie wollten überlegen, wie es jetzt weiter gehen sollte. Aber sie waren seltsam gehalten und gebremst, mut- und ratlos.

Und ausgerechnet in diesem Moment geschah, womit sie am allerwenigsten gerechnet hatten: "Sie wurden alle erfüllt von dem heiligen Geist". Die gleichen Menschen, die eben noch ängstlich und mutlos in einem Raum saßen, springen jetzt auf, rennen nach draußen und gehen auf Menschen zu, erzählen von Gott.

Keine Spur mehr von Furcht, Angst und Hoffnungslosigkeit. Sie sind wie verwandelt, voller Kraft und voller Elan, buchstäblich "Feuer und Flamme". Und sie sind sich sicher: Diesen neuen Geist schickt uns der Auferstandene. Jesus hat uns zwar leiblich verlassen, aber seine Kraft lebt und wirkt jetzt mitten unter uns. Sie verleiht neue Energie und beflügelt.

Die Taube ist auch daher seit alters her ein Symbol für diesen Geist. Gottes Geist verleiht Flügel. Diese Kraft Gottes, die uns immer wieder neu aufrichtet und belebt, können wir auch noch heute erfahren.

Pfingsten lädt uns ein, dieses Geschenk Gottes wahrzunehmen, damit wir wieder neuen Rückenwind für unser Leben bekommen.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster