Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Aber hallo

Gedanken zum 3. Advent 2010

Pfarrerin Anne Vilmar

Anne Vilmar
Pfarrerin der Ev. Stadtkirchengemeinde und in Kelze

Adventssamstag, und ich muss nochmal los. Schon das zweite Mal zum Einkauf, ich ärgere mich über mich selbst. Im Supermarkt ist es voll, zwischen den Regalen, an den Theken und an der Kasse: eine lange Schlange. Mein Ärger über mich selbst wächst.

Da wirft die Kassiererin ihren Kopf herum und guckt in meine Richtung - und schenkt mir ganz plötzlich und einfach so ein fröhliches, freundliches Lächeln. Ihr Lächeln sehe ich noch Tage später vor meinem inneren Auge, es begleitet mich und freut mein Herz. Augenblicklich ist mein Ärger weggezaubert und ich warte gelassen an der Kasse.

Da fällt mir dieses ein: Neulich an der Kasse. Er nahm den Kassenzettel und bemerkte aus Spaß zur Kassiererin: "Wie, so teuer und so wenig im Wagen?" Sie lächelte ihn an, machte die Klappe der Kasse mit einem hörbaren Klack zu, und sagte: "Sie brauchen die Ware nicht zu bezahlen."

Aber hallo. Er stutzte und fragte, und wieso nicht? "Singen Sie den Betrag ab", war ihre Antwort. Die ältere Dame dahinter kicherte, ohne zu drängeln schaute sie erwartungsvoll.

Während er seine Geldbörse noch weiter aufmachte, wand er sich wie ein Aal an der Angel. Ja, heute wäre es mit dem Singen schlecht bestellt. Erstens könne er nicht singen, und zweitens wüsste er auch nicht, was er singen solle. Höchstens etwas summen, das könne er. Aber besser wäre es, er würde jetzt zahlen und das Ganze auf das nächste Mal verschieben, dann könnte er seinen Liedtext auch lernen und schon etwas üben.

Allgemeine Enttäuschung. Die Kassiererin lächelte wieder und machte endlich die Kasse auf, so dass er erleichtert bezahlen konnte. Im Abdrehen fragte er noch, was gewesen wäre, wenn er gesungen hätte? Wer hätte die Rechnung bezahlt? Strahlend sagte sie: "Ich. Das wäre mir der Spaß wert gewesen."

Für mich gehört dies auch auf unseren Weg im Advent: dass wir einander erheitern, stärken, ermutigen zum Leben. Und dass wir einander Freude schenken - einfach so. Gott tut es schließlich auch.

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster