Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Ende aller Streckenverbote

Gedanken zum 18. Sonntag nach Trinitatis 2009

Pfarrer Norbert Mecke

Norbert Mecke
Pfarrer im Kirchspiel Holzhausen

Es ist mein Lieblingsverkehrsschild. Rund. Schwarz-weiß. Fünf feine Striche quer durch einen Kreis - mehr nicht. "Ende aller Streckenverbote" heißt es in Amtsdeutsch. Aufatmen und befreit weiterfahren heißt es auf dem Fahrersitz.

Wie sich das anfühlt, wenn man nach fünf Kilometern "Tempo 70 über Land" wieder etwas zügiger vorankommt! Wenn man endlich zum Überholen ansetzen darf, wo der Vordermann scheinbar seit einer Viertelstunde aus dem fahrenden Auto heraus an jeder Blume abzählt: "Sie liebt mich, sie liebt mich nicht!"

Da kann der schlichte Kreis mit den schwarzen Streifen zur Erlösung werden. "Ende aller Streckenverbote": Ha! Das Alte gilt nicht mehr. Ab hier wird neu gedacht und gefahren: Freiheit.

Ab und an so ein Schild am Rand der Lebensstraße! Das wär´s - oder?! "Ende aller Streckenverbote": Schluss und finito mit dem, was einen ausbremst. Fünf schwarze Striche, durch das, was mich einschränkt.

´

Was wäre das bei Ihnen? Die schlechte Gesundheit? Das Alter? Die Grenzen, an die man mit seinem finanziellen Spielraum stößt? Vieles im Leben so Festgefahrene? Oder Schuld, die lähmt?

Und dann käme das Schild. Ab hier neue Freiheit! Durchstarten. Das Alte zählt nicht mehr! Wau. Das wär´s!

Das ist´s! Das ist´s, was für mich Glauben an Jesus Christus ausmacht. Er steht für das "Ende aller Streckenverbote". Ich glaube ihm, wenn er immer wieder an meiner Lebensroute auftaucht und mir zeigt, dass meine Schuld vergeben ist. "Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden!"

Hinweisschilder malt mir die Bibel durch Jesu Begegnungen mit Menschen vor Augen: Er bricht Festgefahrenes auf und durchkreuzt das, was uns ausbremst. Am Ende sogar die Einschränkungen von Gesundheit, Alter, Tod: "Siehe, ich mache alles neu!"

Manchmal muss ich lange warten, bis am Straßenrand mein Lieblingschild auftaucht. Und Geduld ist nicht gerade meine Stärke. Da ärgere ich mich nur über Einschränkungen und alles, was gerade nicht möglich ist. "So is Lebbe!".

Aber dann taucht es wieder auf: weiß, rund - das "Ende aller Streckenverbote". Eben wie eine Erlösung. Und genau "so is Glaubbe!".

Mit Worten der Bibel und einem Augenzwinkern:
"Der Herr ist mein Schild!"

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster