Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Was bringt mir das?

Gedanken zum 15. Sonntag nach Trinitatis 2009

Pfr. Michael Dorhs

Pfarrer Dr. Michael Dorhs
Studienleiter am Ev. Predigerseminar in Hofgeismar

Über den Glauben und seine Rendite

"Was bringt mir das?" Wer so fragt, der will wissen, ob sich sein Einsatz lohnt. Ob die Rendite in einem angemessenen Verhältnis zum Aufwand steht. Immer mehr Menschen fragen so. Auch da, wo es um den christlichen Glauben oder die Zugehörigkeit zur Kirche geht.

Lebt es sich leichter als Christ oder Christin? Zumindest nicht überall. Ob Nordkorea oder Saudi-Arabien, ob China oder Indien - auch heute noch gibt es viele Gegenden auf der Erde, wo Christen ihren Glauben oft nur in aller Heimlichkeit oder sogar unter Lebensgefahr leben können.

Und selbst in Europa schafft unser Glaube Distanz zu denjenigen, die nicht (mehr) in der Kirche sind. Denn als Christen haben wir immer wieder auch andere Maßstäbe für das, was wir als richtig oder falsch, als gut oder böse ansehen:

Ob man den Sonntag arbeits- und verkaufsfrei frei halten soll, zum Beispiel. Oder ob es noch zeitgemäß ist, vor dem Schlafengehen oder vor den Mahlzeiten zu beten, oder ob man auch behindertes Leben als wertvoll und lebenswert erachtet.

Täuschen wir uns nicht: Es gibt in unserer Gesellschaft mehr Themen, als wir denken, bei denen man als Christ ganz automatisch mit denjenigen in Konflikt kommen kann, die unseren Glauben nicht teilen.

Verständlich, wenn man dann fragt: Und was bekomme ich positiv dafür? Auf jeden Fall die Nähe zu Gleichgesinnten, zu Menschen, die die Welt mit ähnlichen Augen ansehen wie wir. Das tut nicht nur gut, sondern ist auch wichtig. Denn wer will schon als Christin oder Christ einsam gegen den Rest der Welt kämpfen.

Man braucht "Wahlverwandte" im Glauben, mit deren Hilfe wir spüren, dass Gott mit uns ist, uns hält und trägt. Ohne sie und ihre Begleitung wäre es für unser Herz viel schwerer, Wurzeln zu finden. Ohne sie würde unserem Leben eine Tiefe fehlen, auf die ich jedenfalls nicht mehr verzichten möchte. Durch sie werden meine Gedanken manchmal mutiger und meine Ängste wenigstens ein bisschen kleiner.

"Was bringt mir das?" Eine stille, tiefe Bewegung meines Herzens! Sodass ich das Leben gelassener ansehen kann. Vielfach, sagt Jesus, werden wir wieder zurückbekommen, was wir bereit sind, um unseres Glaubens Willen aufzugeben. (Luk 18, 29f.)

[ Archiv 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2019 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster