Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Ratgeber

Konfirmation

"Stärkung" oder "Bekräftigung" ist die deutsche Bedeutung für das lateinische Wort Konfirmation. Beides soll bei der Vorbereitung auf die Konfirmation und bei der gottesdienstlichen Feier zum Tragen kommen.

Auf der einen Seite lernen Konfirmanden und Konfirmandinnen im Unterricht die Grundlagen des christlichen Glaubens kennen und bekräftigen mit ihrer Konfirmation ihr "Ja" zum christlichen Glauben und zu ihrer Taufe. Auf der anderen Seite sind Unterricht und Konfirmation ein Angebot der christlichen Gemeinde, Jugendliche auf ihrem Weg und in ihrem Glauben zu begleiten und zu stärken.

In dem sehr feierlichen Konfirmationsgottesdienst stehen darum der Segen für den Lebensweg der Jugendlichen und die Fürbitte im Vordergrund.

Muss ich mein Kind zur Konfirmation anmelden oder wird es eingeladen?

In den meisten Gemeinden bekommen die dem jeweiligen Jahrgang (7. Klasse) zugehörigen Jugendlichen eine Einladung von Ihrem Pfarramt. Scheuen Sie sich aber nicht, selbst nachzufragen, wenn Sie z.B. neu zugezogen sind oder Ihr Kind einem anderen Jahrgang angehört.

Hoch

In welchem Alter sollte die Konfirmation stattfinden?

Zu Vorkonfirmandenunterricht werden schon 12-jährige eingeladen, Konfirmandenunterricht beginnt in der Regel mit 13 Jahren. Auch wenn es üblich ist, Jugendliche normalerweise mit 14 Jahren zu konfirmieren, spricht ebenso wie bei der Taufe nichts gegen eine Konfirmation im Erwachsenenalter. Verbunden ist dies mit einem Glaubenskurs oder Gesprächen mit einem Pfarrer/einer Pfarrerin.

Hoch

Muss der Konfirmation die Taufe vorausgehen?

Ja, auch für Konfirmanden, die noch nicht getauft wurden, ist die Taufe die Voraussetzung. Sie kann vor oder auch während des Konfirmationsgottesdienstes stattfinden.

Hoch

Welche Pflichten sind mit der Konfirmation verbunden?

Die Teilnahme am wöchentlichen "Konfi"-Unterricht bzw. in manchen Gemeinden an den "Konfi"-Tagen ist bindend. Insgesamt sind dies ca. 80 Stunden. Auch der Besuch der Gottesdienste sowie die Beteiligung an verschiedensten Aufgaben in der Gemeinde gehören zu den Pflichten der Konfirmanden. Freizeiten, die oft zu Beginn der Konfirmandenzeit oder zur Vorbereitung des Vorstellungsgottesdienstes stattfinden, gehören ebenfalls zum Pflichtprogramm.

Hoch

Was tun, wenn das Kind am vorgegebenen Unterrichtstag anderweitig beschäftigt ist?

Die Schulen werden über den Unterrichtstag informiert und stellen die Schüler entsprechend frei. Mit zunehmendem Ganztagsunterricht wird sich das Gefüge des Konfirmationsunterrichts in Zukunft sicher verschieben, evt. sogar in die Schulen verlagern. Freiwillige AGs, Sport und andere Nachmittagsbeschäftigungen müssen während der Konfirmationszeit verschoben werden.

Hoch

Wird heutzutage immer noch geprüft?

Neben dem von den Konfirmanden erarbeiteten Vorstellungsgottesdienst ist es in manchen Gemeinden nach wie vor üblich, in einem Gespräch mit PfarrerIn und Kirchenvorstand die Konfirmanden über elementare Glaubensgrundlagen und ihre eigene Einstellung zum Glauben zu befragen. Dabei steht aber gegenüber früher die eigene religiöse Erlebniswelt der Jugendlichen mehr im Mittelpunkt als auswendig Gelerntes.

Hoch

Kann ich das Datum des Konfirmationsgottesdienstes mitbestimmen?

Die meisten Gemeinden haben eine feste Regelung, an welchem Sonntag (meistens nach Ostern) das Konfirmationsfest stattfindet. Individuelle Termingestaltung ist nur in Absprache mit Pfarramt und Eltern aller Konfirmanden möglich. Der Vorteil der festen Regelung: Sie können Ihre Familie und Freunde schon lange im Voraus über den Termin informieren sowie eine Örtlichkeit für die private Feier buchen.

Hoch

Wie geht es nach der Konfirmation weiter?

Mit der Konfirmation erwerben Jugendliche auch bestimmte Rechte in der Kirche: Sie dürfen nun ein Patenamt übernehmen, in manchen Gemeinden sind sie erst mit ihrer Konfirmation zum Abendmahl zugelassen, und sie dürfen, bei Erreichen eines bestimmten Wahlalters, an den Kirchenvorstandswahlen teilnehmen. Gerne werden ehemalige Konfirmanden als Mitarbeiter im Kindergottesdienst, zur Vorbereitung von Jugendgottesdiensten oder anderen Gemeindeprojekten eingeladen. Auch die kirchliche Jugendarbeit hält viele Angebote für Konfirmierte bereit.

Hoch

[ Zurück zur Übersicht ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

20.08.17 15.00 Uhr
Kirchenscheune

- Tierpark Sababurg -
"Gut behütet" - Unter diesem Motto steht der Familiengottesdienst. Der Posaunenchor Schöneberg, das Kindergottesdienst-Team der Kirchengemeinde Hofgeismar-Gesundbrunnen und Pfarrer Axel Nolte werden den Gottesdienst gemeinsam gestalten.

26.08.17 14.00 Uhr
Hofgeismar
- Altstädter Kirche -
"Gottes Kinder – Mutig und frei" - Kreiskinderkirchentag zum Reformationsjubiläum für Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren buntes Programm mit Theater, Musik und allerlei mittelalterlichem Treiben

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2017 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster