Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Pressemitteilung

Halbzeitkongress auf dem Weg zum Kirchenkreis Hofgeismar-Wolfhagen

Hofgeismar. Etwa 130 Mitglieder der Kreissynoden und Mitarbeiter in den Kirchenkreisen Wolfhagen und Hofgeismar kamen am Sonnabend, 4. November, in der Hofgeismarer Stadthalle zusammen. Sie beschäftigten sich einen Tag lang mit der Frage: Wie steht es im Prozess zur Neubildung des Kirchenkreises Hofgeismar-Wolfhagen ab dem Jahr 2020?

Der Kongress markierte den Übergang von der zweiten zur dritten von insgesamt vier Phasen. Zum Abschluss kam die Zeit, in der „Ausblicke, Ideen und Visionen“ in zehn verschiedenen Arbeitsgruppen von mehr als 50 Menschen erarbeitet wurden.

Den Kongressteilnehmern wurden zunächst die Kernpunkte der einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt, bevor am Nachmittag die Teilnehmer Gelegenheit hatten, sich näher mit den Arbeitsergebnissen im Detail zu beschäftigen und Rückmeldungen zu geben.

Die Journalistin Petra Nagel hatte dann die Aufgabe übernommen, als neutrale Beobachterin zu spiegeln, was sie während des Kongresses wahrgenommen hatte. Insgesamt attestierte sie, dass eine positive und zupackende Atmosphäre geherrscht habe.

Natürlich habe es auch kritische Nachfragen gegeben, etwa darüber wie Entscheidungen kommuniziert und ihre Folgen begleitet werden. „Ich nehme mit, dass es ganz viele engagierte Menschen gibt, die man durchaus mehr ins Licht stellen sollte. Es reicht nicht mehr, nur Gutes zu tun, man muss es auch nach außen tragen und darüber sprechen.“

Die Rückmeldungen des Kongresses sollen in die Arbeit der dritten Phase einfließen. In dieser wird zu verhandeln sein, welche Ideen wie im neuen Kirchenkreis umgesetzt werden sollen.

Diese dritte Phase wird mit dem Jahr 2018 beginnen und soll im Frühjahr 2019 abgeschlossen werden. Am 1. Januar 2020 wird der neue Kirchenkreis die im Jahr 1923 gebildeten Kirchenkreise ablösen.

Die zehn Arbeitsgruppen präsentieren folgende Kernpunkte:


Ziele und Aufgaben

  • Der neue Kirchenkreis soll zeitgemäß, lebendig und zukunftsfähig sein. Dabei hat er die Pflichtaufgaben zu erfüllen und soll die Gemeinden in den Kooperationsräumen unterstützen.

AG Leitung

  • Das Dekansamt soll Freiräume haben, um sich auf die zentralen Aufgaben zu konzentrieren.
  • Dem Dekan soll durch eine Assistenzkraft entlastet, die ggf. auch selbständige Geschäftsführungsaufgaben übernehmen könnte.
  • Die Synode soll stärker zum Ort der Entscheidungen für den Kirchenkreis werden, um die Rolle der Mitglieder zu stärken.
  • Die Zusammensetzung der Synode soll sich an den Kooperationsräumen und nicht mehr an den Pfarrstellen orientieren.

AG Ehrenamt

  • Schaffung einer Stelle für Ehrenamtskoordination
  • Stärkung des Ehrenamts und er öffentlichen Wahrnehmung und Wertschätzung
  • Etablierung von Ehrenamtsteams in den Kooperationsräumen

AG Kooperationsräume

  • Die Kooperationsräume sollten sich zunächst auf das konzentrieren, auf das viele Lust haben.
  • Das zunächst höhere Arbeitsaufkommen muss durch Entlastungen an anderer Stelle aufgefangen werden.
  • Keine starren Größenvorgaben, sondern gut arbeitsfähige Kooperationsräume
  • Das Ziel sollte eine Stabilität beim Zuschnitt sein

AG Kita

  • Stärkung des religions- und gemeindepädagogischen Profils der Gemeinden, in den die Kitas sind
  • Bildung von Trägerverbünden

AG Jugendarbeit II

  • Die Jugendarbeit soll in den Kooperationsräumen verortet sein.
  • Die Jugendlichen sollen partizipatorisch an der Arbeit teilhaben.
  • Die Gemeindereferenten für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sollen beim Kirchenkreis angestellt sein.
  • Ein Amt für Jugendarbeit soll die Arbeit der Gemeindereferenten koordinieren.

AG Kirchenmusik

  • Die Kirchenmusik soll vielfältig und offen sein, ist vernetzt und konzentriert.
  • Die Förderung des Nachwuchses – insbesondere der Organisten – findet in den Kooperationsräumen statt.
  • Ein Ziel für die Zukunftsfähigkeit wäre ein Kinderchor in jedem Kooperationsraum.

AG Digitale Kommunikation

  • Ziele: Ansprechbarkeit, Informationen sollen zur Verfügung gestellt werden, Relevanz des Glaubens sollen in der digitalen Welt erlebbar gemacht werden.

AG Pfarrkonferenz

  • Es soll eine neue Pfarrkonferenz entstehen.
  • Hinzu treten die Konferenzen in den Kooperationsräumen.

AG Notfallseelsorge

  • Drei NFS-Regionen werden ab 1. Oktober 2018 kirchenkreisübergreifend gebildet und arbeiten gemeinsam.

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

16.12.17 17.00 Uhr
Immenhausen
- St. Georg Kirche -
Adventskonzert
Der gemischte Chor daCapo Immenhausen e.V. mit seiner jungen, engagierten Chorleiterin Anja Kiewe lädt zu seinem traditionellen Adventskonzert ein.

17.12.17 17.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Adventskonzert: Magnificat-Vertonungen mit den Chören der Klosterkirche

ekkh.de © 2017 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster