Gewissenruh - Ortspanorama

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Gewissenruh

Kirchspiel Lippoldsberg - Ev. Gesamtverband Oberweser

Pfarrer Christian Trappe
Pfr. Christian
Trappe

Kontakt

Pfarramt Lippoldsberg
Schäferhof 19
37194 Lippoldsberg
Fon 05572 - 334
Email »»
Homepage »»

Ortsbild Gewissenruh
Ortsbild
Gewissenruh

Gemeindeschwerpunkt

Gewissenruh ist ebenso wie Gottstreu ein Waldenserdorf im Kirchspiel Lippoldsberg. Es waren Religionsflüchtlinge aus den Südalpen, die - zusammen mit den Hugenotten vertrieben - vom hessischen Landgrafen Carl 1722 hier angesiedelt wurden. Die Kirche in der Ortsmitte ist noch heute das Symbol der kleinen Dorfgemeinschaft.

Der 14tägig stattfindende Gottesdienst ist für die überwiegend älteren Teilnehmer ein fester Bestandteil ihrer Sonntagskultur. Neben dem regelmäßigen Sonntagsgottesdienst versuchen wir die großen Kirchenfeste, die es in allen vier Jahreszeiten gibt, für Familien und Kinder besonders zu gestalten:

Am 6. Januar ziehen die Sternsinger durch das Dorf. Ostermontag unternehmen wir einen ausgedehnten Osterspaziergang mit Picknick. Im Sommer findet das Kirchweihfest mit einem Gottesdienst vor der Kirche statt. Im Herbst laden wir zum Erntedank ein wenn die Tage zum November noch dunkler werden, geben wir auch der Trauer und den traurigen Gefühlen Raum.

Der ebenfalls 14tägig stattfindende Kindergottesdienst ist ein anderer wichtiger Pfeiler der Kirchengemeinde. In der familiären Atmosphäre des Dorfes entwickeln die Kinder immer wieder erstaunliches Geschick im Aufführen von Tänzen oder Krippenspielen.

Gottstreu »»
Lippoldsberg »»

Kirchenraum

Kirche Gewissenruh - Außenansicht

Erbaut: 1775-79
Baustil: klassizistisch
Bauweise: Sandsteinbau mit kleinem Dachreiter, helle Saalkirche mit Kanzelaltar
Orgel: Euler-Orgel (um 1885)
Sitzplätze: 60
Restaurierung außen: 2002
Restaurierung innen: 1977
Geöffnet: Schlüssel im Haus gegenüber

   Kirche Gewissenruh - Innenansicht  

Besonderheiten: "CERTES L'ETERNEL EST EN CE LIEU ET JE N'AN SAUOIE RIEN" Das Bibelzitat in französischer Sprache über der Eingangstür erinnert an den fernen Ursprung der Dorfbewohner. Auch die innere Schlichtheit des Kirchenraums entspricht der waldensischen Tradition, die weit ins Mittelalter zurückreicht. Im 12. Jahrhundert begann im südfranzösischen Lyon der Kaufmann Waldes, seinen Besitz an die Armen zu verteilen und als Wanderprediger umherzuziehen. Sein Versuch, die Lebensorientierung ohne Vermittlung von Priestern direkt aus der Bibel zu beziehen, forderte die Macht der mittelalterlichen Kirche heraus. Die verfolgten Waldensergemeinden brauchten keine auffälligen Kirchen, ihnen reichte ein schlichtes Versammlungshaus.

Webtipp: Waldenser.de

[ Interaktive Karte der Gemeinden | Geistliche Vielfalt - Übersicht ]

Gemeindeprofil

Gewissenruh
Aktiv

  • Kindergottes-
    dienst-Ausflug
  • Konficamp
  • Nikolausfeier am 2. Advent
  • Osterspaziergang
  • Sommerfest vor der Kirche
  • Sternsinger
  • TEN SING

Besondere Gottesdienste

  • Kinder-
    gottesdienst
  • Kirchweihfest
  • Märchen-
    gottesdienst im Tierpark
  • Gründonnerstag: Abendmahlsfeier für Konfirmanden und Eltern
  • Karfreitag: Lesung der Passions-
    geschichte
  • Advents-
    andachten Sa. um 17.00 Uhr

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

29.04.18 15.00 Uhr
Kirchenscheune

- Tierpark Sababurg -
"Der Hut des Zauberers!"
Ein seltsamer Hut, der Wasser in Limonade verwandelt, ein heißer Sommer und Karfunkelsteine soweit das Auge reicht. Und dann noch die Sache mit dem gestohlenen Koffer... Da ist ordentlich was los im Mumintal! Zum Frühlingsmarkt im Tierpark wollen wir uns gemeinsam auf die Suche machen, nach dem großen Fest des Lebens, der Freude und der großen Überraschung. Wir reisen in die fantastische Welt der Mumins, den wundersamen Trollen aus den Kinderbüchern der finnisch-schwedischen Autorin Tove Jansson und werden mit Pfarrer Tobias Heymann Erstaunliches entdecken!

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

29.04.18 18.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Celtic Spirit - Irische Chormusik mit Anuna: 1987 gründete Michael McGlynn in Irland den Chor Anuna, um ein "Instrument" für seine Kompositionen zu bilden, die stark beeinflusst sind durch die Geschichte und Mythologie Irlands. Die Reinheit der Stimmen dieses Chores sind überwältigend, das haben sie über viele Jahre in der Zusammenarbeit mit berühmten irischen Steptanzensembles wie River Dance und bei Auftritten in aller Welt bewiesen. Auch in Lippoldsberg haben sie schon zweimal für komplett ausverkaufte Konzerte gesorgt. Kooperation: Literatur- und Kunstkreis Uslar, Sponsoring: Klinik Lippoldsberg Eintritt: 29,90 Euro (VVK auch online über Eventim: 31,90 Euro)

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster