Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Literarische Lesungen

Christlichen Buchreligion und Pflege der Lesekultur

   

Literarische Lesung mit dem Theater Rollwagen
Lesung mit dem Theater Rollwagen

  

Obwohl Jesus selbst keine Bücher geschrieben hat, ist das Christentum eine Buchreligion, wie auch seine Schwesternreligionen Judentum und Islam.

Das heißt, im Mittelpunkt stehen heilige Schriften, von denen Lebenserfahrungen angestoßen und interpretiert werden. Zum Christsein gehört einfach das Lesen. Oder zumindest das Zuhören, wenn ein anderer vorliest.

In den christlichen Klöstern wurde daher nicht nur die Schreibkultur gepflegt, sondern natürlich auch eine Lesekultur eingeübt. Natürlich wurde vor allem aus der Bibel vorgelesen, wie es auch heute noch in jedem Gottesdienst geschieht. Aber es wurde auch anderes gelesen: zum Beispiel festgelegte Kapitel aus der Ordensregel des Hl. Benedikt oder andere ausgewählte Literatur.

Die Kirchen oder kircheneigene Räume für literarische Lesungen zu öffnen, hat also durchaus Tradition. Ob mit geschulten Stimmen, Autoren oder Laien - die Genren der Geschichten sind so verschieden wie die menschlichen Erfahrungen, die sich darin ausdrücken.

[ Interaktive Karte der Gemeinden | Geistliche Vielfalt - Übersicht ]

Querverweise

Lesungen veranstaltet:

Ähnliche Themen:

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Bischofswahl 2019
Die Kandidatensuche beginnt

Am 29. September 2019 um 15:00 Uhr wird Bischof Dr. Martin Hein nach 19-jähriger Amtszeit in einem Festgottesdienst in der Martinskirche in Kassel in den Ruhestand verabschiedet. Der Gottesdienst wird im HR-Fernsehen übertragen. Zugleich wird in diesem Gottesdienst seine Nachfolgerin oder sein Nachfolger in das Amt der Bischöfin / des Bischofs unserer Landeskirche eingeführt. Bis zum 31. August können Kandidaten vorgeschlagen werden.
weiter lesen

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

08.08.18 19.30 Uhr
Hofgeismar
- Altstädter Kirche -
09.09.18 17.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Elias - Oratorium op. 70 von F. Mendelssohn-Bartholdy: Dieses Oratorium gewinnt für uns heute eine geradezu frappierende Aktualität: Die Konflikte im Aufeinanderprallen verschiedener Kulturen, Religionen und sozialer Spannungen, das menschliche Scheitern und Verlorensein, aber auch die Suche nach Gott und der Wert religiöser Toleranz sind Themen, die Menschen heute zunehmend betreffen und bewegen. Mitwirkende: Traudl Schmaderer (Sopran, Kassel), Ulrike Kamps-Paulsen (Alt, Köln), Rolf Sostmann (Tenor, Oslo), Alexander Schwärsky (Bass, Berlin), Kurpfalzphilharmonie Heidelberg und Kreiskantorei Hofgeismar, Leitung: Dirk Wischerhoff, Eintritt: Karten zu 25/20/16/8 € im Vorverkauf ab 27.8. bei: Buchhandlung Vogt, Mühlenstr. 10 (Hofgeismar)

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster