Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Johannistag (24. Juni)

Mittsommernacht in der Gemeinde

   

Johannisbaum in Lippoldsberg
Johannisbaum in Lippoldsberg

  

Die Sommersonnenwende hat die Menschen schon immer fasziniert. In vielen Völkern und Kulturen werden seit alters her Mittsommernachtsfeste begangen, ebenso wie man die Wintersonnenwende am 24.Dezember feiert.

Auch im Christentum wurden beide Wendepunkte des Sonnenjahrs feierlich begangen, aber jeweils in Verbindung mit einer biblischen Geschichte: Der 24. Dezember gilt seit jeher als Heiliger Abend der Geburt Jesu.

Nach der Bibel ist das Schicksal Jesu von Anfang an mit dem des Täufers Johannes verbunden. Dem Lukasevangelium zufolge (Lk 1,26), wurde er sechs Monate vor Jesus gezeugt. Folglich ist auch sein Geburtstag sechs Monate vor der Geburt Jesu anzusetzen.

"Er muss (an Bedeutung) zunehmen, ich aber muss abnehmen." (Joh 3,30) sagt Johannes der Täufer im Blick auf sein Verhältnis zu Jesus Christus, dessen große Taten er ankündigt.

Rund um den 24. Juni, den Tag der Geburt Johannes des Täufers, sozusagen zur "Halbzeit" auf dem Weg zu Heiligabend, nutzen viele Gemeinden diesen sommerlichen Termin, um ihr Gemeindefest mit Gottesdienst, Kaffeetafel, Konzert, Kino, Aktionen für Groß und Klein, Johannisfeuer, Tanz und vielem anderen mehr zu feiern.

[ Interaktive Karte der Gemeinden | Geistliche Vielfalt - Übersicht ]

Querverweise

Johannistag feiern:

Ähnliche Themen

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

17.12.17 17.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Adventskonzert: Magnificat-Vertonungen mit den Chören der Klosterkirche

ekkh.de © 2017 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster