Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Hubertusgottesdienst

Beschützer der Natur

   

Hubertusjagd
Hubertusjagd

  

Hubertus von Lüttich, so hieß er mit richtigem Namen, wurde vermutlich 655 in Toulouse geboren. Er war ein Pfalzgraf, der jedoch nach dem Tod seiner Frau die Einsamkeit suchte und fortan als Einsiedler in den ardennischen Wäldern lebte.

Er sah seine Aufgabe darin, auch den Menschen auf dem Land das Evangelium nahe zu bringen. Aufgrund dieses Wirkens wurde er später zum Bischof geweiht. Seine Nähe zur Natur und sein geistliches Wirken wurden im Mittelalter zu einer Legende verwoben, die ihn zum Heiligen und Schutzpatron der Jagd und der Natur stempelte.

Noch heute finden in manchen Gegenden alljährlich Hubertusjagden statt, in denen allerdings nicht mehr dem Hirsch oder Fuchs nachgesetzt wird, sondern einem verkleideten Reiter.

Doch auch für Jagdgemeinschaften hat dieser Heilige noch immer Bedeutung. In Zusammenarbeit mit örtlichen Reitvereinen und der Jägerschaft bietet die Kirche an, die Hubertusjagd mit einem Gottesdienst zu beginnen.

[ Interaktive Karte der Gemeinden | Geistliche Vielfalt - Übersicht ]

Querverweise

Hubertus-
gottesdienst feiert:

Ähnliche Themen:

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

29.04.18 15.00 Uhr
Kirchenscheune

- Tierpark Sababurg -
"Der Hut des Zauberers!"
Ein seltsamer Hut, der Wasser in Limonade verwandelt, ein heißer Sommer und Karfunkelsteine soweit das Auge reicht. Und dann noch die Sache mit dem gestohlenen Koffer... Da ist ordentlich was los im Mumintal! Zum Frühlingsmarkt im Tierpark wollen wir uns gemeinsam auf die Suche machen, nach dem großen Fest des Lebens, der Freude und der großen Überraschung. Wir reisen in die fantastische Welt der Mumins, den wundersamen Trollen aus den Kinderbüchern der finnisch-schwedischen Autorin Tove Jansson und werden mit Pfarrer Tobias Heymann Erstaunliches entdecken!

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

29.04.18 18.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Celtic Spirit - Irische Chormusik mit Anuna: 1987 gründete Michael McGlynn in Irland den Chor Anuna, um ein "Instrument" für seine Kompositionen zu bilden, die stark beeinflusst sind durch die Geschichte und Mythologie Irlands. Die Reinheit der Stimmen dieses Chores sind überwältigend, das haben sie über viele Jahre in der Zusammenarbeit mit berühmten irischen Steptanzensembles wie River Dance und bei Auftritten in aller Welt bewiesen. Auch in Lippoldsberg haben sie schon zweimal für komplett ausverkaufte Konzerte gesorgt. Kooperation: Literatur- und Kunstkreis Uslar, Sponsoring: Klinik Lippoldsberg Eintritt: 29,90 Euro (VVK auch online über Eventim: 31,90 Euro)

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster