Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Gospelmusik / Gospelkonzerte

Gospels haben etwas Subversives

In ihren Ursprüngen die Musik von Sklaven, haben Gospels etwas Subversives - (Vergleichbar vielleicht mit den Friedensgebeten damals in der sich auflösenden DDR.) Die christliche Religion, auch wenn es zunächst die Religion der weißen Unterdrücker war, eröffnete den Schwarzen einen Raum, sich zu versammeln. Sie bot den Unfreien Gelegenheit, sich auszudrücken. Die Gottesdienste waren Treffen, bei denen gesungen wurde, wo die eigene Stimme hörbar werden und Selbstbewusstsein entstehen konnte.

Es sind ansteckend freudige Töne, die im Gospel herüberklingen. Und es sind Bilder der Hoffnung, mit denen man die Lebensfreude wachzuhalten sucht. Im Gegensatz zu unseren Kirchenlieder finden sich in Gospels keine langen Beschreibungen über Gott und die Welt. Es geht mehr um eine innere Beziehung zu Gott, um direkte Begegnungen.

Bei aller Schönheit, Spaß und Lebensfreude bleibt in den Spirituals doch immer bewußt: Diese Welt ist nicht unsere Heimat. Wir sind Fremde, unterwegs ist einer unfreundlichen Welt. Die erholsamen Augenblicke, die uns geschenkt sind, sind flüchtig. Uns bleiben jedoch wertvolle Erinnerungen und eine innere Welt, in der uns das Himmelreich dauerhaft nahe sein kann.

[ Interaktive Karte der Gemeinden | Geistliche Vielfalt - Übersicht ]

Querverweise

Zu Gospelmusik laden ein:

Ähnliche Themen

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

17.12.17 17.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Adventskonzert: Magnificat-Vertonungen mit den Chören der Klosterkirche

ekkh.de © 2017 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster