Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Gottes Wort nicht nur lesen

Gedanken zum 20. Sonntag nach Trinitatis 2018

Diakon Jürgen Jaklin

Jürgen Jaklin
Diakon der kath. St. Peter Gemeinde, Hofgeismar

Die menschliche Schwäche ist eine Herausforderung, mit der wir täglich zu kämpfen haben.

Wichtig ist, diese unsere "negativen" Wünsche zu steuern, indem wir uns selbst überwinden. Dies kann von außen kommen, indem wir uns an gewisse Gesetztesvorlagen halten müssen, wie zum Beispiel die Zehn Gebote oder die vom Grundgesetz abgeleiteten Gesetze oder unser Glaube an die Liebe zu Gott und von Gott.

Leider müssen wir öfter sehr schmerzhaft erfahren, dass die im Grunde einfachen Erwartungen nicht immer funktionieren.

In der heutigen Lesung an die Hebräer hören wir, dass wir Gottes Wort nicht nur lesen sollen. Vielleicht ist die Umsetzung ein einschneidendes Erlebnis in unserem Alltag.

Trifft es nicht unsere glaubenempfindlichste Stelle? Soll ich die Mahnung des Paulus zulassen?

In der Folge schreibt heute Markus über das ewige Leben: Wir können es nichtkaufen!

Jesus weist uns ganz bewusst mit dem Gleichnis des Nadelöhrs darauf hin, dass kein Reichtum dieser Welt die Liebe Gottes zu uns übertreffen kann. Gott ist wie ein Magnet, wir können uns seiner Liebe nicht entziehen.

Wenn wir diese Erkenntnis erlangen, könnte das ein Anfang sein, neue Kraft in unser Leben einfließen zu lassen, um von unseren Schwächen wegzukommen.

Wir können auf Gott vertrauen. Er hat uns dieses Leben geschenkt!

[ Archiv 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

25.11.18 18.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Musik für die Ewigkeit - Messe in h-moll von Johann Sebastian Bach: Die 18 Chorsätze und 9 Arien werden von dem Bielefelder Vokalensemble, dem Jugendvokalensemble VokalTotal sowie der Camerata St. Mariae und einem Solistenensemble unter Leitung von Kirchenmusikdirektorin Ruth M. Seiler aufgeführt. Eintritt: 1. Kat. 19 Euro / 2. Kat. 15 Euro

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster