Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Wohin mit den Sorgen?

Gedanken zum 15. Sonntag nach Trinitatis 2018

Pfarrerin Renate Wollert

Renate Wollert
Pfarrerin, wohnt in Westuffeln und ist Pfarrerin in Immenhausen-Espenau

„Ich zähle täglich meine Sorgen“, sang einst Peter Alexander – diese drehten sich, wie könnte es anders sein, um die Liebe.

Wenn wir unsere Sorgen zählen, dann kommt da oft eine stattliche Summe zusammen. Manchmal werden Sorgen auch übermächtig, lassen sich nicht vertreiben.

„All eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch“ – so heißt es im Wochenspruch aus dem 1. Petrusbrief.

Als ob das so einfach wäre! Kann man es denn einfach so lassen, sich Sorgen zu machen? Von „einfach so lassen“ ist hier aber gar nicht die Rede. Sondern davon, die Sorgen zu werfen, wegzuwerfen – auf Gott zu werfen.

Es geht darum, aktiv zu werden, natürlich im übertragenen Sinne. Ich stelle mir die Sorgen zum Beispiel als Steine vor, die ich weit auf das Meer hinaus werfe, oder als Pfeile, die ich auf eine Zielscheibe schieße.

Und vielleicht gehört dazu auch erstmal, die eigenen Sorgen zu zählen. Dann werden sie überschaubarer, man kann sie besser einordnen. Dann gelingt es besser, sie wegzuwerfen – zu Gott hin, der uns versprochen hat, für uns zu sorgen.

Das erfordert Mut und Vertrauen, keine Frage. Den Mut, den eigenen Sorgen ins Gesicht zu sehen. Und das Vertrauen darauf, dass meine Sorgen so wie mein ganzes Leben bei Gott gut aufgehoben sind.

[ Archiv 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

25.11.18 18.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Musik für die Ewigkeit - Messe in h-moll von Johann Sebastian Bach: Die 18 Chorsätze und 9 Arien werden von dem Bielefelder Vokalensemble, dem Jugendvokalensemble VokalTotal sowie der Camerata St. Mariae und einem Solistenensemble unter Leitung von Kirchenmusikdirektorin Ruth M. Seiler aufgeführt. Eintritt: 1. Kat. 19 Euro / 2. Kat. 15 Euro

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster