Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

"Ich habe einen Traum..."

Gedanken zum Sonntag Quasimodogeniti 2018

Pfarrerin Kristina Bretschneider

Kristina Bretschneider
Pfarrerin in der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Hofgeismar

Am vergangenen Mittwoch wurde an den gewaltsamen Tod von Martin Luther King vor 50 Jahren erinnert. Martin Luther King war ein Mensch mit Visionen.

In seiner berühmten Rede beim Marsch auf Washington im Jahr 1963 hat er seine Vision als bleibendes Vermächtnis in Worte gefasst:

"...Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einem Volk leben, wo man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilen wird..."

Doch Martin Luther King war kein Träumer. Entschlossen und dabei immer gewaltlos setzte er sich für die Verwirklichung seiner Vision von Frieden, Gerechtigkeit und Freiheit für alle Menschen ein.

Seine Stärke bezog er aus dem christlichen Glauben. Bezeichnend dafür ist eine kleine Szene, die sich während des Busstreiks von Montgomery zugetragen hat.

Nach vielen Beleidigungen und Mordandrohungen saß er völlig erschöpft zu Hause in seiner Küche. Er war am Ende seiner Kräfte.

Wie die biblischen Propheten betete er: "Herr, ich glaube, dass ich für eine gerechte Sache kämpfe. Die Leute sehen auf mich. Und wenn ich ohne Kraft und Mut vor ihnen stehe, werden sie wankend werden. Ich kann nicht mehr weiter. Ich habe den Punkt erreicht, wo ich es allein nicht mehr schaffe."

In diesem Augenblick, so berichtete er später, erlebte er die Gegenwart Gottes wie nie zuvor. Eine innere Stimme sprach ihm Mut zu:

"Steh auf für die Gerechtigkeit, steh auf für die Wahrheit und Gott wird an deiner Seite sein."

Nach diesem Erlebnis fühlte er sich gestärkt, seinen Weg weiterzugehen.

Menschen wir Martin Luther King, die Visionen haben und die für sie aufstehen und leben, sind unverzichtbar für unsere Welt - auch heute.

[ Archiv 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

29.04.18 15.00 Uhr
Kirchenscheune

- Tierpark Sababurg -
"Der Hut des Zauberers!"
Ein seltsamer Hut, der Wasser in Limonade verwandelt, ein heißer Sommer und Karfunkelsteine soweit das Auge reicht. Und dann noch die Sache mit dem gestohlenen Koffer... Da ist ordentlich was los im Mumintal! Zum Frühlingsmarkt im Tierpark wollen wir uns gemeinsam auf die Suche machen, nach dem großen Fest des Lebens, der Freude und der großen Überraschung. Wir reisen in die fantastische Welt der Mumins, den wundersamen Trollen aus den Kinderbüchern der finnisch-schwedischen Autorin Tove Jansson und werden mit Pfarrer Tobias Heymann Erstaunliches entdecken!

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

29.04.18 18.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Celtic Spirit - Irische Chormusik mit Anuna: 1987 gründete Michael McGlynn in Irland den Chor Anuna, um ein "Instrument" für seine Kompositionen zu bilden, die stark beeinflusst sind durch die Geschichte und Mythologie Irlands. Die Reinheit der Stimmen dieses Chores sind überwältigend, das haben sie über viele Jahre in der Zusammenarbeit mit berühmten irischen Steptanzensembles wie River Dance und bei Auftritten in aller Welt bewiesen. Auch in Lippoldsberg haben sie schon zweimal für komplett ausverkaufte Konzerte gesorgt. Kooperation: Literatur- und Kunstkreis Uslar, Sponsoring: Klinik Lippoldsberg Eintritt: 29,90 Euro (VVK auch online über Eventim: 31,90 Euro)

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster