Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Hilfe Muttertag

Gedanken zum Sonntag Exaudi 2017

Pfrin. Irmhild Heinicke

Irmhild Heinicke
Pfarrerin und Studienleiterin für Prädikantenausbildung am Ev. Predigerseminar in Hofgeismar

Muttertag 2018 bei Google: Die besten Muttertagsgeschenke, Muttertag bei Fleurop, Muttertag-Themenwelt, Haribo-Ideen zum Muttertag, Die besten Rezepte zum Muttertag… Hilfe! Ich bin erschlagen.

Ich verstehe sofort, warum Anna Marie Jarvis es bereute, dass sie sich seit 1907 für einen besonderen Muttertag eingesetzt hatte. 1914 wurde er in den USA zu einem Feiertag, in Deutschland seit 1923 – und zu einem großen Geschäft.

Zu meiner Mutter hatte ich ein schwieriges Verhältnis. Der Muttertag hatte für mich als Jugendliche immer etwas Verkrampftes.

Und als erwachsene Frau will ich nicht dazu beitragen, dass Frauen auf eine Mutterrolle festgelegt werden und nur als Mutter als vollwertige Frauen anerkannt werden.

Und ich will auch nicht, dass die Belastung von Müttern nur an einem Tag im Jahr gewürdigt wird – und die Berufschancen von Müttern jeden Tag im Jahr schlechter sind als die Berufschancen von Vätern. Deshalb will ich keine Blumen zum Muttertag, und ich bekomme auch keine.

Aber. Es gibt auch ein Aber. Es nagt an mir, wenn die Töchter sich gar nicht melden. Es ist ja doch ein besonderes Verhältnis von mir zu meinen Kindern.

Und es gibt eine unterschwellige Erwartung, dass doch auch mein Mann irgendwie würdigt, dass Schwangerschaft und Geburt einen anderen persönlichen und körperlichen Tribut gefordert haben. Muttertag – das ist ein schwieriger Tag für mich.

Ich versuche einen anderen Zugang: Was würde sich für mich ändern, wenn ich mir Gott als Mutter vorstelle?

Für mich ist Gott dann nicht weichherziger oder nachsichtiger, meine Mutter war immer strenger als mein Vater. Auch nicht fürsorglicher.

Aber wenn ich mir Gott als Mutter vorstelle, dann ist das für mich eine frühere und tiefere Zugehörigkeit als zu einem Vater. Gott selbst als Mutter – dann bin ich mit ihr verbunden von allem Anfang an.

Ich kann mich trennen, abnabeln. Und doch weiß ich: die Mutter hat mich unter ihrem Herzen getragen und da wird immer ein Platz für mich bleiben.

Gott als Mutter – für mich bekommen dann Bibelworte noch einen anderen Klang: "Auf dich bin ich geworfen von Mutterleib an, du bist mein Gott von meiner Mutter Schoß an." (Ps 22,11)

[ Archiv 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

25.11.18 18.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Musik für die Ewigkeit - Messe in h-moll von Johann Sebastian Bach: Die 18 Chorsätze und 9 Arien werden von dem Bielefelder Vokalensemble, dem Jugendvokalensemble VokalTotal sowie der Camerata St. Mariae und einem Solistenensemble unter Leitung von Kirchenmusikdirektorin Ruth M. Seiler aufgeführt. Eintritt: 1. Kat. 19 Euro / 2. Kat. 15 Euro

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster