Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Richtig feiern!

Gedanken zum Sonntag Estomihi 2018

Pfarrer Sven Wollert

Sven Wollert
Pfarrer in Westuffeln und Obermeiser

Es war eine Meldung, die angesichts der Koalitionsverhandlungen eher klein ausfiel. Aber sie hat in Köln selbst ihre Wirkung nicht verfehlt.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte der Deutschen Presse-Agentur vor einer Woche ein Interview gegeben. Darin sprach sie davon, dass der Karneval inzwischen „eher einem allgemeinen Besäufnis entspricht, als dem, was unsere Karnevalskultur ausmacht“.

Und wenn es um ihren „Fastelovend“ geht, verstehen die Kölner Jecken alles Mögliche, aber ganz sicher keinen Spaß. Und so kann man den Onlineausgaben der Zeitungen entnehmen, dass es in Kölle brodelt: „Aufstand gegen Kölns OB“

Wie üblich haben es in der aufgeheizten Stimmung die ausgewogenen Stimmen schwer: „Ja, wir haben im Straßenkarneval ein Problem mit zahllosen Schwerstbetrunkenen. Und ja, es wird in den Vereinen wichtige Arbeit geleistet, um die Karnevalskultur gegen die reinen Eventsucher zu behaupten.“

Wer so argumentiert, bekommt von beiden Seiten auf die Nase.

Was das alles in den „Gedanken zum Sonntag“ zu suchen hat?

An diesem Fastnachtssonntag wird in vielen evangelischen Gottesdiensten über einen Text aus dem Buch Amos gepredigt. Er erinnert mich an die Situation in Köln.

Denn der Prophet ärgert sich über falsche Gottesdienste, die nur noch leere Hülle und Show sind. Und er fordert seine Zuhörer auf, wieder stärker auf die richtigen Formen des Gottesdienstes zu achten, sie zu stärken. Denn die gab es natürlich damals trotzdem noch.

Und er hat eine klare Vorstellung wohin ein richtige Gottesdienst führen soll: „Das Recht soll wie Wasser strömen und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.“

Und so kann man beides tun: Mit Sinn und Verstand Fastnacht feiern. Die anschließende Passionszeit mit Sinnen und Verstand wahrnehmen und Maß halten.

Und nicht vergessen: Das RECHT soll wie Wasser strömen...!

[ Archiv 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Bischofswahl 2019
Die Kandidatensuche beginnt

Am 29. September 2019 um 15:00 Uhr wird Bischof Dr. Martin Hein nach 19-jähriger Amtszeit in einem Festgottesdienst in der Martinskirche in Kassel in den Ruhestand verabschiedet. Der Gottesdienst wird im HR-Fernsehen übertragen. Zugleich wird in diesem Gottesdienst seine Nachfolgerin oder sein Nachfolger in das Amt der Bischöfin / des Bischofs unserer Landeskirche eingeführt. Bis zum 31. August können Kandidaten vorgeschlagen werden.
weiter lesen

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

08.08.18 19.30 Uhr
Hofgeismar
- Altstädter Kirche -
09.09.18 17.00 Uhr
Lippoldsberg
- Klosterkirche -
Elias - Oratorium op. 70 von F. Mendelssohn-Bartholdy: Dieses Oratorium gewinnt für uns heute eine geradezu frappierende Aktualität: Die Konflikte im Aufeinanderprallen verschiedener Kulturen, Religionen und sozialer Spannungen, das menschliche Scheitern und Verlorensein, aber auch die Suche nach Gott und der Wert religiöser Toleranz sind Themen, die Menschen heute zunehmend betreffen und bewegen. Mitwirkende: Traudl Schmaderer (Sopran, Kassel), Ulrike Kamps-Paulsen (Alt, Köln), Rolf Sostmann (Tenor, Oslo), Alexander Schwärsky (Bass, Berlin), Kurpfalzphilharmonie Heidelberg und Kreiskantorei Hofgeismar, Leitung: Dirk Wischerhoff, Eintritt: Karten zu 25/20/16/8 € im Vorverkauf ab 27.8. bei: Buchhandlung Vogt, Mühlenstr. 10 (Hofgeismar)

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster