Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Offene Kirche(n)

Gedanken zum 17. Sonntag nach Trinitatis 2017

Pfrin. Irmhild Heinicke

Irmhild Heinicke
Pfarrerin und Studienleiterin für Prädikantenausbildung am Ev. Predigerseminar in Hofgeismar

Im Sommer bin ich in Frankreich gewandert. Es hatte geregnet, der vierte Tag hintereinander. Die Etappe war lang, die Orte klein, keine Einkehrmöglichkeiten.

Manchmal gab es tatsächlich Rastplätze, aber alles war völlig nass, keine Möglichkeit zum Ausruhen. Da, mitten im Feld, ein Friedhof mit einer kleinen Kirche. Wenn die doch offen wäre...

Sie war nicht abgeschossen. Und sie hatte dazu noch so etwas wie einen Eingangsbereich vor der Eingangstür: Offen, aber überdacht und mit einer trockenen Bank. Ein Platz zur Rast, zum Essen und Trinken. Ganz unbeschwert in diesem Vorraum.

Und die offene Tür zum Kirchenraum lud ein, hineinzugehen. Näher zu kommen. Sich noch anders stärken zu lassen.

Einige Tage später war es heiß geworden. Die Altstadt von Lauzerte liegt auf einem Hügel, die Herberge in der Altstadt. Das hieß zum Ende, in der Hitze des Tages ein schweißtreibender Anstieg.

Die Herberge hatte noch nicht geöffnet, keine Möglichkeit zu duschen. Die Schattenplätze der Bars bei der Kirche waren alle besetzt. Wohin? Der Geruch der Tagesanstrengung verbot die Idee, sich in einen geschlossenen Raum zu setzen.

Nur die Kirche – die war groß genug. Und wunderbar kühl. Da konnte ich hin, auch völlig verschwitzt. Da war genug Platz.

Ist nicht eigentlich in Kirche(n) hauptsächlich Platz für die, die nicht so ganz sauber sind, die nicht mit sauberen Westen daherkommen?

Wie köstlich ist deine Güte Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben! (Ps 34,6)

[ Archiv 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

26.05.18 17.00 Uhr
Gieselwerder
- Christuskirche -
Mit Musik unterwegs - Gitarrenmusik zur Museumsmeile mit Daniel Küper: Der Gitarrist Daniel Küper hat schon viele Länder bereist und mit seiner 10-saitigen Gitarre auf großen Bühnen konzertiert. Heute lebt und arbeitet er an der Oberweser in Heisebeck. Sein Instrument, das virtuose Repertoire und seine exzellente Spieltechnik lassen die Musik atmen. Leise Töne und kräftige Akkorde werden zum Sinnbild eines bewegten Lebens mit allen Höhen und Tiefen, mit Anfang und Ende und viel Raum dazwischen. Eintritt: frei, eine Spende wird erbeten

26.05.18 19.00 Uhr
Immenhausen
- St. Georg Kirche -
Voices United - Nach dem grossen Erfolg des Konzertes in 2015 gastiert der Gospelchor Voices United mit dem Chorleiter Jeffrey Staten erneut in Immenhausen

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster