Zufallsbilder - Landschaften im Kirchenkreis Hofgeismar

 

Ihre Kirche in
Nordhessen



EKKW + EKD

Da geht noch was

Gedanken zum Osterfest 2016

Pfr. Markus Schnepel

Markus Schnepel
Pfarrer der Stadtkirchengemeinde Hofgeismar

Lautstark höre ich eine Familie diskutieren, was an Ostern eigentlich gefeiert wird. "Auferstehung!" Ja, sie sind darauf gekommen.

Was sie darüber denken, habe ich nicht erfahren. Vielleicht haben sie gelächelt: "So eine alte religiöse Geschichte." Ja, es ist eine religiöse Geschichte, die von Ostern, von der Auferweckung Jesu Christi von den Toten. Sie ist religiös, weil sie unseren Horizont weit übersteigt.

Mit unserem Denken können wir uns nur vorstellen, dass mit dem Tod alles aus ist, auch wenn wir es anders hoffen. In allen Auferstehungsberichten des Neuen Testamentes gibt es auch die Zweifler und es wird deutlich, dass auch die Zeitgenossen Jesu es mit ihrem Denken nicht zusammen brachten.

Aber irgendwie haben sie gespürt, erkannt, dass er lebt. Entweder, weil er sich fürsorglich um sie gekümmert hat oder, weil er ihnen einen klaren Auftrag gab.

Immer geschieht etwas, das alles verändert. Es wird deutlich, dass der Tod nicht das letzte Wort hat. Es wird klar, dass nicht wir das Leben haben, sondern das Leben uns.

Können wir das mal zulassen, werden wir neugierig das zu entdecken, werden wir auch in unserem Leben Ostern feiern können. Denn an die Auferstehung Jesu ist zwangsläufig die Auferstehung der Menschen gebunden, sagt der Apostel Paulus.

Da geht noch was. Im Leben, im Sterben und darüber hinaus.

[ Archiv 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010

2009 | 2008 | 2007 | 2006 ]

Ekkh-Aktuell

Jahresüberblick »»

Kultur-Aktuell

Jahresüberblick »»

ekkh.de © 2018 | oben
 

Impressum | Datenschutzerklärung | Webmaster